Abenteuer Diagnose – besser als jeder Krimi

Man vermutet, dass es mehr als 50.000 Krankheiten gibt und geht davon aus, dass ein guter Arzt etwa 5.000 kennt. In Deutschland zählen zu den häufigsten:

  1. koronare Herzerkrankung (im Schnitt sterben 70.000 Menschen jährlich an der gefährlichen Arterienverkalkung am Herzmuskel oder einer Herzmuskelschwäche),
  2. Nacken- und Rückenschmerzen (mehr als 40 Millionen Fehltage hierzulande  gehen im Jahr darauf zurück),
  3. Kurzsichtigkeit (inzwischen trägt jeder zweite Erwachsene in Deutschland eine Brille)
  4. Lungenkrebs (nicht nur zurückzuführen auf Nikotinkonsum, sondern auch auf Abgase und andere Umweltgifte. Allein in Deutschland sterben jährlich über 45.000 Menschen an Lungenkrebs), und schließlich
  5. Schlaganfall (betrifft nicht nur ältere Menschen, sondern immer öfter auch die junge Generation. Jeder dritte Betroffene von etwa 200.000 im Jahr stirbt sogar dabei).

Seltene Erkrankungen

Es gibt so viele Krankheiten, die wir noch nicht kennen. Viele sind schwer zu diagnostizieren und erst recht richtig zu therapieren. Das Bundesministerium für Gesundheit zählt außerdem etwa 4 Millionen Menschen mit einer sogenannten Seltenen Erkrankung (SE). Darunter fasst man Krankheiten mit einem oft sehr komplexen Krankheitsbild zusammen. Diese Menschen leiden besonders stark, da sie in der Regel von Arzt zu Arzt gehen und ihnen niemand wirklich helfen kann. Es kann durchaus vorkommen, dass sie nicht ernst genommen und zunächst als Hypochonder abgestempelt werden.

Spannender als jeder Krimi

Einer Krankheit auf der Spur zu sein wirkt daher manchmal wie ein Kriminalfall… stets auf der Suche nach der rettenden Diagnose. Es gibt „Spuren“, denen man nachgeht, „Beweise“, die man sammelt und schließlich die individuelle Patientengeschichte. Die Fälle sind manchmal so spannend, dass der NDR daraus sogar eine eigene Sendung machte: „Abenteuer Diagnose“ wird zur Hauptsendezeit (20:15 Uhr) ausgestrahlt und widmet sich der spannenden Suche nach der mysteriösen Krankheit.

12 wahre Geschichten

2018 sammelte die Medizinredaktion der NDR-Reihe VISITE die 12 besten Storys und fasst sie zu einem Buch zusammen (bereits in zweiter Auflage im Heyne Verlag), das sich teilweise besser liest als ein Thriller – vorausgesetzt natürlich, man ist interessiert an schaurigen, verblüffenden und teils mysteriösen Geschichten aus der Welt der Medizin. Es geht dabei nicht um die „üblichen“ Erkrankungen, sondern um teils sehr seltene, komplexe und unbekannte Krankheitsbilder, deren Name manchmal Angst bereitet. Die Rede ist von “Herpes simplex Encephalitis”, “Non-Compaction-Kardiomyopathie” oder von der  “Autoimmunen Enteropathie”. Man fragt sich „sowas gibt’s?“ und wird ganz demütig beim Gedanken, dass Menschen teilweise ihr Leben lang daran leiden oder sogar frühzeitig an ihr sterben. Die Storys sollen aber nicht schockieren oder nur unterhalten, sondern vor allem Mut machen. Diese Erfahrung sammelt auch die NDR-Redaktion nach der ersten Ausstrahlung im Fernsehen. Tausende von Zuschriften erreichen sie. Die Menschen erkennen sich wieder, haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Sie können aufatmen, sehen vielleicht einen kleinen Lichtblick und schöpfen neuen Mut in ihrem eigenen Kampf gegen die Erkrankung. „Es geht nicht nur mir so“ und „vielleicht sollte ich diesen Weg auch mal einschlagen“ oder „daran habe ich noch gar nicht gedacht“ – diese Erkenntnisse können dabei helfen, mit seinem Leiden besser umzugehen.

Das Buch stellt auf den letzten Seiten noch ein hilfreiches Glossar zur Verfügung, denn viele Begriffe haben wir Nichtmediziner im Leben noch nie gehört.

Wer mehr erfahren will, kann sich gern in der Mediathek des NDR umschauen. Unter VISITE sind weitere Erfahrungsberichte zu sehen. Hier geht’s zum Buchtrailer:

Wie bedanken uns in dem Sinne für das Rezensionsexemplar durch den Heyneverlag.
LMG19

Ähnliche Beiträge

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.