Interview

phlebology.guide – der Berater Dr. Hartmann im Gespräch

Heute stellen wir Ihnen unseren Berater aus dem medizinischen Beraterpool für das Fachportal phlebology.guide vor. Dr. med. Karsten Hartmann ist Phlebologe, Dermatologe und Direktor am Venenzentrum Freiburg. Er ist Spezialist für venöse Gefäßleiden und bietet bei der Behandlung modernste Diagnose- und Therapieverfahren wie Stripping, Laser Radial, Closure Fast, VenaSeal Venenkleber, ClariVein und Heißdampf. Er ist als Schatzmeister im geschäftsführenden Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) tätig. Erfahren Sie im Interview, was man unter der Bezeichnung Phlebologie versteht, auf welche weiteren Schwerpunkte sich Dr. Hartmann spezialisiert hat und was ihm bei der medizinischen Beratung besonders wichtig ist.

 

Herr Dr. Hartmann, wir freuen uns mit Ihnen einen medizinischen Beirat für den Fachbereich Phlebologie gewonnen zu haben. Sie sind Spezialist auf dem Gebiet Phlebologie und Dermatologie. Erklären Sie uns doch mal kurz, was man unter Phlebologie versteht?

Hartmann: Der Begriff „plebs“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet Ader. Phlebologie ist demnach ein medizinisches Fachgebiet, das sich umfassend mit Gefäßerkrankungen beschäftigt. Dazu gehören Venenleiden wie beispielsweise Krampfadern oder Thrombosen.

 

Als medizinischer Fachexperte behandeln Sie nicht nur Venenerkrankungen. Welches Leistungsspektrum umfasst das Venenzentrum Freiburg noch?

Hartmann: Wir sind ebenfalls spezialisiert auf die Bereiche Ästhetische Dermatologie, Hauttumore und Enddarmleiden. Das heißt, wir diagnostizieren arterielle Durchblutungsstörungen, beurteilen und entfernen Hauttumore mit großer Erfahrung, behandeln Hämorrhoiden und haben uns im Bereich der ästhetischen Medizin auf Falten und Fett spezialisiert. Den ästhetischen Bereich decken wir in unserem Centrum für korrektive Medizin ab. Wir behandeln Falten mit Botox und Filler und können Fett mittels der Fettwegspritze, der Kältetherapie (Kryolipolyse) und operativ mittels Liposuktion in unserem eigenen OP entfernen.

 

 

Diese Erfahrung schätzen wir sehr! Sie sind deshalb medizinischer Beirat unseres phlebology.guide. Warum ist Ihrer Meinung nach das Fachportal so wichtig?

Hartmann: Das Thema Venenerkrankung ist derzeit sehr aktuell. Venenschwäche ist nicht nur eine Frage des Alters oder des Geschlechts, sondern kann auch bei Übergewicht oder einem typischen bewegungsarmen Büroalltag, den man vorwiegend am Schreibtisch verbringt, auftreten. Durchschnittlich trifft es jede fünfte Frau und mittlerweile jeden sechsten Mann: Müde Beine, Schwellungen, Krämpfe, unschöne Verfärbungen sind Anzeichen, die man ernst nehmen sollte. Schlimmstenfalls bildet sich ein Hautgeschwür, das medizinisch unbedingt behandelt werden muss.
Das Fachportal phlebology.guide unterrichtet Interessenten, Patienten und deren Angehörige über die verschiedenen Venenerkrankungen. Es gibt ausführliche Informationen über Diagnose-, Therapieverfahren und Operationsmethoden.

 


Vielen Dank für das Interview! Wollen Sie mehr über die Behandlungsschwerpunkte des Experten für Phlebologie erfahren? Dann besuchen Sie sein Arztprofil.

Ähnliche Beiträge

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.