Dr. - Uwe Flötgen - Kniechirurgie -

Dr. med. Uwe Flötgen

Spezialist für Kniechirurgie, Sportorthopädie in Zwickau

Dr. - Uwe Flötgen - Kniechirurgie -
Dr. Flötgen ist als zertifizierter Kniechirurg genau der richtige Spezialist für Sportverletzungen. Der erfahrene Mediziner behandelt seit vielen Jahren vor allem Verletzungen und Überlastungen von Knien, um die Funktion des größten Gelenks in unserem Körper wiederherzustellen – und das Zusammenspiel aus Knochen, Knorpeln, Muskeln, Sehnen und Bändern so zu gestalten, dass seinen Patientinnen und Patienten rasch wieder die Ausübung ihres Sports möglich wird. Allerdings: Auch andere Gelenke zählen zum Repertoire des Facharztes.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Versorgung von gerissenen vorderen und hinteren Kreuzbändern, einschließlich der Revision
  • Seitenbandrefixation, Seitenbandplastiken
  • Versorgung von Meniskusläsionen inklusive Naht und Refixaton
  • Therapie von Knorpeldefekten durch Knorpelzelltransplantation (MACT – Matrixassoziierte Chondrozytentranplantation, Mikrofrakturierung, ggf. mit Versorgung durch zellfreie Matrices (AMIC – Azelluläre Matrixassoziierte Chondrogenese), Transfer von Knorpelknochenzylindern (OCT – Osteochondrale Transplantation)
  • Entfernung von freien Gelenkkörpern
  • Versorgung von Osteochondrosis dissecans inklusive Refixation des Dissekates oder Wiederaufbau der Gelenkfläche durch Spongiosaplastik (Knochenverpflanzung) mit nachfolgender MACT

Über Dr. med. Uwe Flötgen

Meniskusschäden, Kreuzbandrisse, Patellaluxationen, Knorpelschäden – mit all diesen und weiteren Kniegelenksproblemen kennt sich Dr. med. Uwe Flötgen bestens aus. Seit 2008 ist er an der Orthopädischen Klinik des Heinrich-Braun-Klinikums, seit 2013 fungiert er als Leiter der Sportorthopädie. Sein Beruf ist seine Leidenschaft – was sich leicht daran erkennen lässt, dass er mit hohem Engagement als Mannschaftsarzt des FSV Zwickau tätig ist. Auch für andere Sportverletzungen, zum Beispiel für die Diagnostik und Therapie von Kletterverletzungen, ist Dr. med. Uwe Flötgen der richtige Ansprechpartner.

Das Knie – genauer: das Kniegelenk: Das größte Gelenk des menschlichen Körpers wird nahezu ununterbrochen beansprucht. Ob Laufen oder Treppensteigen, selbst Sitzen – bei jeder Bewegung und sogar in den Ruhephasen wird das Kniegelenk belastet. Dass es im Allgemeinen schmerzfrei funktioniert, ist einem ausgeklügelten System zu verdanken: Flexible Verbindungen schaffen Beweglichkeit, Oberschenkelknochen, Kniescheibe und Schienbein harmonieren miteinander – und Knochen, Knorpeln, Muskeln, Sehnen und Bänder halten das Kniegelenk als Dreh-Scharnier-Gelenk im Fluss.

Wenn da etwas durcheinandergerät, wird es schnell komplex – und dann ist ein echter Spezialist gefragt. Dr. med. Uwe Flötgen, Leitender Arzt der Abteilung Sportorthopädie am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau, hat sich daher auf die Operation komplizierter Knieverletzungen fokussiert. Allerdings gehören auch Eingriffe an anderen Gelenken zu seinem Leistungsspektrum, zum Beispiel die Chirurgie der Sprung- und Hüftgelenke oder der Schulter- und Ellenbogengelenke. Wann immer möglich, werden die chirurgischen Eingriffe an den Gelenken arthroskopisch, das heißt minimal-invasiv durchgeführt, doch auch gelenkerhaltende, offene Operationsverfahren kommen – wenn nötig – zum Einsatz.

Hochmoderne Behandlungsverfahren – auch im Labor

Dr. med. Uwe Flötgen setzt bei seinen Behandlungen hochmoderne medizinische Verfahren ein. Die Osteochondrosis dissecans etwa, eine meist durch Unfälle hervorgerufene Knochennekrose eines Gelenkflächenabschnitts im Knie, behandelt der erfahrene Kniechirurg unter anderem mithilfe der Spongiosaplastik. Dabei wird die Gelenkfläche durch eine Knochenverpflanzung wiederaufgebaut. Im Anschluss erfolgt eine sogenannte matrixgestützte, autologe Knorpeltransplantation (MACT), bei der dem Knie eine kleine Menge Knorpel entnommen wird. Die Knorpelzellen werden aus der Substanz herausgelöst und unter Laborbedingungen vermehrt. Anschließend werden die so gewonnenen Knorpelzellen in eine dreidimensionale Trägermatrix eingebracht, wo weiter Knorpelsubstanz hergestellt wird. Das so gewonnene Transplantat wird dann in das Gelenk der Patientinnen und Patienten eingebaut, die dann über körpereigenen „Nachwuchs“ verfügen.

Kreuzbandrisse: Bessere Versorgung durch Erfahrung

„In der Sportorthopädie haben wir es mit einem großen Spektrum an Sportverletzungen und Überlastungsschäden zu tun. Dabei gibt es jahreszeitliche Gipfel, im Winter etwa Kreuzbandverletzungen durchs Skifahren“, sagt Dr. med. Uwe Flötgen. Daher gehört die operative Versorgung von Rissen der vorderen und hinteren Kreuzbänder zu den Eingriffen, die der sportbegeisterte Mediziner oft durchführt. Dies geschieht häufig durch eine Kreuzbandplastik, bei der das Kreuzband ersetzt wird. Auch mit komplizierten Revisionen von Kreuzbandplastiken ist Dr. Flötgen sehr vertraut.

Zertifizierung als Kniechirurg

Dr. med. Uwe Flötgen ist als Kniechirurg von der Deutschen Kniegesellschaft e.V. zertifiziert. Um diese Zertifizierung zu erlangen, muss ein Operateur große Erfahrung mitbringen. Unter anderem muss er mehr als 500 spezielle Knie-Operationen nachweisen können, Mitglied der Fachgesellschaft sein und ein spezielles Kurscurriculum mit Präsenz- und Online-Kursen durchlaufen haben. Die Zertifizierung muss alle fünf Jahre erneuert werden. Für einen engagierten Facharzt wie Dr. Flötgen ist das natürlich kein Problem.

Hoher Stellenwert: Zusammenarbeit mit Patienten

Dr. Flötgen, der sowohl Facharzt für Chirurgie und Spezielle Unfallchirurgie als auch für Orthopädie und Unfallchirurgie ist und die Zusatzbezeichnungen Sportmedizin und Chirotherapie führt, ist es sehr wichtig, die Behandlung gemeinsam mit seinen Patientinnen und Patienten zu planen. Nicht zuletzt, weil viele von ihnen sehr aktiv Sport treiben und auch nach einer Überlastung oder Verletzung ihre Sportart möglichst schnell weiter ausüben wollen. Daher ist es Dr. Flötgen wichtig, dass sich Menschen mit akuten Sportverletzungen in aller Regel auch kurzfristig in seiner Klinik vorstellen können. Dabei kommt dem Leitenden Arzt der Abteilung Sportorthopädie auch zugute, dass es sich beim Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau um ein hochmodern ausgestattetes Klinikum der Schwerpunktversorgung handelt, das auf höchstem Niveau Kompetenzen und medizinisches Knowhow bündelt – in interdisziplinären Behandlungszentren, die in ihrer fachübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Bereichen immer die optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten im Auge haben. Hier wird auch ganzheitlich gedacht – von der hochkarätigen ärztlichen Versorgung über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im stationären Bereich, die Pflege unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und auch über die Bedeutung, die Spezialgebieten wie Wundmanagement oder Training im Bewegungskonzept beigemessen wird.

Vielseitig: Spezialkenntnisse in Chirotherapie

Mit seinen Patientinnen und Patienten geht Dr. med. Uwe Flötgen die einzelnen Schritte der Behandlung und einer Rehabilitation detailliert durch. Wann immer möglich, nimmt die funktionelle Behandlung einen hohen Stellenwert ein, denn nicht in jedem Fall ist die Operation die beste Methode auf dem Weg zur Heilung. Durch seine Fortbildung in Chirotherapie ist Dr. med. Uwe Flötgen zudem in der Lage, manuell Blockaden aufzuspüren und eine passende physiotherapeutische Behandlung zu empfehlen.

Auch von der engen Zusammenarbeit mit der Klinik für Unfallchirurgie in Zwickau profitieren seine Patientinnen und Patienten: Dadurch können Sportverletzungen auch im D-Arzt-Verfahren behandelt werden – dann fungiert Dr. Flötgen als Durchgangsarzt. Und das nicht nur bei Knieverletzungen, sondern auch an Schulter, Ellenbogen oder Sprunggelenk und auch an der Hüfte. Nur an Spieltagen des Traditionsvereins FSV Zwickau, der immerhin einige Saisons in der Zweiten Bundesliga spielte – da gehört der Kniespezialist seinem Verein, was eine echte Herzensangelegenheit ist. Mit Leib und Seele, wie es seine Patientinnen und Patienten von ihm kennen.

Anfahrt

Adresse

Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH

Karl-Keil-Straße 35
08060 Zwickau

Webseite: www.heinrich-braun-klinikum.de
Telefon: +49 375 56579001
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print