Myom-Spezialist Berlin: Dr. med. Garri Tchartchian

Dr. - Garri Tchartchian - Myom -

Dr. med. Garri Tchartchian

Spezialist für Myome in Berlin

Dr. - Garri Tchartchian - Myom -
Dr. Tchartchian verfügt als Spezialist der minimal-invasiven Operation von Myomen über internationales Renommee. Das liegt auch daran, dass er deutschlandweit die meisten Myom-Eingriffe durchführt – rund tausend Schlüsselloch-OPs im Jahr. Aber auch bei Endometriose und Beckenboden-Operationen ist seine Expertise gefragt.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Zertifiziertes Endometriosezentrum (MIC III Zertifizierung)
  • Myomzentrum
  • Organerhaltende Eingriffe an Gebärmutter und Eierstöcken
  • Minimal invasive gynäkologische Operationen
  • Laparoskopische Myomoperationen
  • Behandlung sehr großer Myome
  • Laparoskopische Endometrioseoperationen
  • Minimal invasive Gebärmutteroperationen (mit und ohne Organerhalt)
  • Gebärmutterentfernung
  • Scheidensenkung, Gebärmuttersenkung
  • Beckenbodenrekonstruktionen

Über Dr. med. Garri Tchartchian

Wenn es um Myome geht, gibt es in Berlin einen besonders erfahrenen Spezialisten: Dr. med. Garri Tchartchian hat sich vor allem in der minimal-invasiven Myombehandlung eine enorme Reputation erworben. So ist sein Name in der medizinischen Fachwelt direkt mit einer innovativen Operationstechnik verbunden, nämlich der „Change over nach Tchartchian“-Methode.

Als Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ist Dr. med. Garri Tchartchian ein Paradebeispiel für die Entwicklung der modernen Medizin: Der Leiter des Myomzentrums und des zertifizierten Endometriosezentrums der MIC – Klinik für Minimal Invasive Chirurgie in Berlin beweist mit großer Regelmäßigkeit, welche enorme Rolle die Qualität der Chirurgie bei medizinischen Prognosen spielt. Studien belegen das regelmäßig: Je versierter ein Chirurg, je routinierter er mit Operationsverfahren vertraut ist, desto besser sind die Erfolgsaussichten einer operativen Therapie. Und das gilt ganz besonders für gynäkologische Operationen, die vor allem bei jungen Frauen häufig mit weitreichenden Folgen verbunden sind.

Als vielseitiger Gynäkologe fokussierte sich Dr. Tchartchian früh auf die Behandlung von Myomen. Dabei legte er von Anfang an einen Schwerpunkt darauf, gängige chirurgische Methoden zu hinterfragen und zu verbessern. Die Folge: Gemeinsam mit seinem Team entwickelte er neue Operationstechniken, mit denen er die Behandlung schwieriger Fälle in der Myomtherapie auf eine neue Stufe stellte: Mit der „Change over Technique“ ließen sich erstmals Operationen von sehr großen Myomen minimal-invasiv durchführen. So wurde die minimal-invasive gynäkologische Chirurgie um jenes Standardverfahren reicher, das in aller Welt seinen Namen trägt: die „Change over nach Tchartchian“-Methode.

International anerkannt in der Myombehandlung

Als Dr. Tchartchian 2010 als Operateur zur MIC – Klinik für Minimal Invasive Chirurgie stieß, passte das bestens: Die Institution in Berlin-Zehlendorf war die erste Spezialklinik für minimal-invasive Chirurgie überhaupt und bewies mehrmals ihre Vorreiterrolle in der modernen Hochleistungsmedizin. So stand hier bereits im Jahr 2000 der modernste technologie-basierten Operationssaal der Welt. Dass die Klinik heute zahlreiche medizinische Erfolge und Rekorde vorweisen kann, liegt auch an Dr. med. Garri Tchartchian: Er führt jährlich rund tausend minimal-invasive Myom-Eingriffe durch – deutschlandweit die meisten.

Kein Wunder also, dass Dr. Tchartchian im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie zu den herausragenden Fachärzten zählt. Er besitzt die höchste Auszeichnung für die Expertise bei dieser Operationsmethode, die von der „Arbeitsgemeinschaft Endoskopie Deutschland“ vergeben wird: MIC III. Dafür wird neben „hohen nachzuweisenden Operationszahlen und dem anspruchsvollen operativem Spektrum“ verlangt, dass man „auch komplexe laparoskopische Eingriffe sicher und routinemäßig beherrscht.“

Durch seine immense Erfahrung, an der er über zahlreiche wissenschaftliche Publikationen auch die internationale Fachwelt teilhaben lässt, erzielt Dr. med. Garri Tchartchian oft Erfolge, von denen manche Patientin schon gar nicht mehr zu träumen gewagt hatte. Wenn er mit laparoskopischen und hysteroskopischen Methoden Myome entfernt, geht es häufig auch um unerfüllte Kinderwünsche. Da ist es wichtig, sich auf einen Facharzt verlassen zu können, der nach sorgfältiger Diagnostik die genau passende Therapie wählt – und bei der Entfernung der Wucherungen an der Gebärmutter akribisch darauf achtet, dass der Kinderwunsch Bestand haben kann. Allerdings: Nicht immer ist es möglich, die Gebärmutter zu erhalten. In diesem Fall verfügt Dr. Tchartchian über besonders schonende Verfahren zur Gebärmutterentfernung.

Spezialgebiet: Myome und Kinderwunsch

Auch wenn die meisten Myome keinerlei Probleme bereiten: Ab einer gewissen Größe verursachen sie nicht nur Schmerzen, sondern rufen gar Funktionsstörungen an Nachbarorganen hervor und können zu Unfruchtbarkeit führen. In diesem Fall kommt die breite Expertise von Dr. Tchartchian zum Tragen: Denn zum einen ist er dafür bekannt, dass er oft selbst bei sehr großen Myomen die Gebärmutter erhalten kann, zum anderen auch für Eingriffe bei Kinderwunsch, wovon seine Zusatzbezeichnungen Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie Zeugnis ablegen.

Vielseitig ist der ausgewiesene Myom-Spezialist Dr. med. Garri Tchartchian nämlich durchaus. Enorme Erfahrungen besitzt der Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe etwa bei Endometriose – was seine Funktion als Leiter des klinisch-wissenschaftlichen Endometriosezentrums (Stufe III) der Klinik für MIC Berlin nachhaltig belegt. Seit Jahren koordiniert er, gemeinsam mit dem Teamchef Gynäkologie der MIC, Prof. Dr. med Bernd Bojahr, das alljährliche Symposium für Endoskopie und Endometriose. Hier schließt sich ein Kreis, denn Endometriose zählt ebenfalls zu den häufigsten Ursachen von Unfruchtbarkeit.

Reproduktionsmedizin, Endometriose, Beckenboden: Vielseitige Expertise

Auch bei Operationen am Beckenboden genießt er internationale Reputation, nicht zuletzt wegen seiner Operationstechniken. Es ist und bleibt aber das Thema der Myombehandlung neben der Endometriosebehandlung, das Dr. Tchartchian in den Mittelpunkt seiner klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten stellt. Darauf legt er seine ganze fachärztliche Leidenschaft – mit herausragender Expertise, ungebrochenem Forschungsdrang und großer Empathie.

Somit ist klar: Gerade für alle Frauen, die unter Myomen leiden, ist Dr. med. Garri Tchartchian genau der richtige Ansprechpartner. Das wird auch so bleiben, denn als aktives Mitglied diverser Gesellschaften bleibt der vielfach ausgezeichnete Spezialist immer über Entwicklungen in seinen Fachbereichen auf dem Laufenden. Und natürlich wird er auch weiterhin Operationstechniken optimieren.

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

Behandlungen

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Garri Tchartchian

Qualifikationen und Positionen:

  • Leiter Zertifiziertes Endometriosezentrum der Klinik für MIC Berlin
  • Teamchef Reproduktionsmedizin und Gebärmuttererkrankungen
  • Leiter Center for Difficult Cases der Klinik für MIC Berlin
  • Facharzt für Frauenheilkunde und
    Geburtshilfe
  • Facharzt für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie
  • AGE Zertifizierung minimal-invasive Chirurgie MIC III
  • AGO Zertifizierung Onkologische Diagnostik und Therapie – Bereich Gynäkologie; Schwerpunkt: Reproduktionsmedizin und Gynäkologische Endokrinologie

Mitgliedschaften:

  • Berufsverband der Frauenärzte
  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie, AGE
  • European Society for Gynaecological Endoscopy, ESGE
  • American Association of Gynaecologic Laparoscopic, AAGL

Wissenschaft

Anfahrt

Adresse

MIC - Klinik für Minimal Invasive Chirurgie

Kurstraße 11
14129 Berlin

Webseite: mic-berlin.de
Jetzt anrufen: +49 30 21782982
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook Instagram YouTube E-Mail Print