Dr. - Stephan Winnik - Allgemeine Kardiologie -

PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik

Spezialist für Kardiologie in Wetzikon / ZH

Dr. - Stephan Winnik - Allgemeine Kardiologie -
PD Dr. Dr. Winnik hat sich als erfahrener Kardiologe im Bereich Rhythmologie (Herzrhythmusstörungen) und Herzinsuffizienz (Herzschwäche) Reputation erworben. Bei der Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern, einschließlich der kardialen Resynchronisationstherapie, und Defibrillatoren gilt er als ausgewiesener Spezialist. Auch die Behandlung mit elektrodenlosen Schrittmachern sowie subkutanen Defibrillatoren (S-ICD) gehört zu seinem Repertoire. Seine Expertise im Bereich der gesamten Bandbreite der Herzschwäche erlaubt eine sehr umfassende kardiologische Betreuung. In Lehre und Forschung ist der empathische Facharzt international bekannt und überdies hervorragend vernetzt – wie zahlreiche Publikationen in angesehenen Fachzeitschriften belegen.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Device Therapie = Implantation & Nachbetreuung aller Formen von Schrittmacher und Defibrillatoren inkl. kardiale Resynchronisationstherapie (CRT), elektrodenloser Schrittmacher (leadless pacemaker) sowie subkutaner ICDs (S-ICD).
  • Elektrophysiologie = Invasive Diagnostik und Behandlung (Radiofrequenzablation) von Rhythmusstörungen
  • Herzinsuffizienz = Diagnostik (nicht invasiv und invasiv = Rechtsherzkather, Endomyokardbiopsien des rechten sowie der linken Hauptkammer) und Therapie (sowohl medikamentös als auch invasiv = CRT / ICD) der gesamten Bandbreite der Herzinsuffizienz (erfahren von ambulant bis zur Transplantation).

Über PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik

Mit klaren klinischen Schwerpunkten zeigt PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik auf, in welche Richtung die moderne Hochleistungsmedizin geht: Der renommierte Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und Angiologie am GZO Spital Wetzikon, der auch als Konsiliararzt an der Klinik für Kardiologie am Universitätsspital Zürich fungiert, gilt in der Device-Therapie – also rund um Herz-Stimulation – ebenso als Koryphäe wie bei der Elektrophysiologie, bei der es um die Behandlung von Rhythmusstörungen geht. Sein dritter Leistungsschwerpunkt liegt auf der gesamten Bandbreite der Herzinsuffizienz, wo er von ambulanter medikamentöser Therapie bis hin zur intensivmedizinischen Betreuung profunde Erfahrung aufweist.

Wer es mit einer Funktionsstörung des Herzens oder mit Ungleichmäßigkeiten beim Herzschlag zu tun hat, möchte schnell Sicherheit haben. In diesem Fall legen Betroffene vor allem Wert auf eine schnelle, sichere Diagnose – und auf die kompetente Behandlung durch einen Kardiologen, der mit allen Details der Erkrankung bestens vertraut ist. PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik hat sich als hochspezialisierter Facharzt genau darauf fokussiert.

Ein unregelmäßiger Herzschlag ist gar nicht ungewöhnlich – und ziemlich weit verbreitet. Die häufigsten Anzeichen sind Herzstolpern oder Herzrasen, Symptome können Unruhe und Schwindelgefühl sein, auch Übelkeit und ein Grundgefühl der Angst sind häufig. Herzrhythmusstörungen können auch bei jungen Menschen auftreten. Sie können harmlos sein, sollten aber in jedem Fall untersucht werden.

Spezialgebiet: Elektrophysiologie mit Radiofrequenzablation

Bei der elektrophysiologischen Untersuchung stellt PD Dr. Dr. Winnik die Ursachen für Herzrhythmusstörungen fest – ob es sich etwa um Vorhofflimmern, Vorhofflattern oder andere Rhythmusstörungen handelt. Im Rahmen der teils invasiven Diagnostik kann das Problem häufig durch eine Katheterablation häufig gleich behoben werden, indem das Gewebe, das am Herz die Rhythmusstörung auslöst, mit der Methode der Radiofrequenzablation durch Hochfrequenzstrom erhitzt und so zerstört wird. In den Händen eines erfahrenen Spezialisten besteht bei einem solchen Routineeingriff nur ein sehr geringes Risiko. Insbesondere bei der sogenannten Pulmonalvenenisolation konnte gezeigt werden, dass am GZO Spital Wetzikon weit weniger häufig schwere Komplikationen entstehen als an anderen Zentren.

PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik hat sich schon früh auf gestörte Herzfunktionen spezialisiert. Bereits in seiner Zeit als Assistenzarzt am Universitären Herzzentrum Zürich, die er nach seinem Studium in Freiburg im Breisgau, den USA, Kanada und der Promotion an der Universität Zürich absolvierte, legte er sich auf das Spezialgebiet der Device-Therapie bei der Behandlung von Herzinsuffizienz fest. Dort wurde er schließlich auch „Oberarzt Herzinsuffizienz, Transplantation und Device-Therapie“, mit schwerster Herzinsuffizienz und Herztransplantation ist er also ebenfalls erfahren. Weitere Stationen waren übrigens Leipzig und Boston, Massachusetts.

Hohe Expertise rund um die Device-Therapie

Die Device-Therapie umfasst sämtliche Systeme zur Behandlung von Herzschwäche – mit Herzschrittmachern, implantierbaren Defibrillatoren, Ereignisrekordern und weiteren Stimulations- und Resynchronisationssystemen aus dem kardiologischen Spektrum. Wenn es um die Implantation eines Herzschrittmachers geht, versorgt PD Dr. Dr. Winnik betroffene Menschen individuell mit der in seinen Augen optimalen Lösung – etwa mit neuartigen elektrodenlosen Schrittmachern, die er minimal-invasiv via Katheter in der rechten Herzkammer platziert. Auch bei Defibrillatoren können sich Patientinnen und Patienten in Wetzikon auf modernste Versorgung verlassen: Der Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und Angiologie am GZO Spital zählt auch bei subkutan implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (S-ICD) zu den ausgewiesenen Spezialisten und unterrichtet auch Kolleginnen und Kollegen der gesamten Schweiz in dieser Technik. Bei dieser recht neuen Methode bleiben Herz und Blutgefäße unberührt, das S-ICD-System wird ohne Drähte im Herzen direkt unter der Haut eingesetzt.

Wer sich also mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung an PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik wendet, hat sich für den richtigen Schritt entschieden. Mit seiner hohen Spezialisierung ist der vielfach ausgezeichnete Facharzt, der zudem zahlreichen Fachgesellschaften angehört, bei jeder Art von Herzinsuffizienz der ideale Ansprechpartner – auch bei Diagnostik per Rechtsherzkatheder, wenn er also den rechten Vorhof und die rechte Kammer untersucht, oder durch Endomyokardbiopsie die Ursache einer unklaren Herzerkrankung feststellt. Dass auf seine Diagnosen und medikamentösen wie invasiven Therapien Verlass ist, hat sich längst weit über den Kanton Zürich herumgesprochen. Am Universitätsspital Zürich führt er übrigens auch weiterhin diverse Eingriffe durch, und schafft so für jede Patientin und jeden Patienten das optimale Behandlungsumfeld. Auch für komplexe Herzbiopsien, z.B. der linken Herzkammer, ist er am Unispital weiterhin gefragt.

Lebenslauf

Lebenslauf PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik

Ausbildung und Werdegang

seit 02/2022 Chefarzt Klinik für Kardiologie, Rhythmologie und Angiologie, GZO Spital Wetzikon
2018 - 02/2022 Oberarzt Herzinsuffizienz, Transplantation und Device-Therapie (CIED, MCS), Universitäres Herzzentrum Zürich
2020 Visiting Senior Associate, Massachusetts General Hospital, Boston, USA
2018 Habilitation/Venia legendi an der Klinik für Kardiologie, Universitätsspital Zürich: «The role of Sirtuins in Atherosclerosis – Molecular Mechanisms & Clinical Implications»
2017 Fellow Cardiac Implantable Electronic Devices (CIED), Herzzentrum Leipzig
2017 - 2018 Fellow Heart Failure & Devices und Oberarzt i.V., Universitäres Herzzentrum Zürich
11/2016 Facharzt FMH für Kardiologie
2014 - 2016 Assistenzarzt Kardiologie, Universitäres Herzzentrum Zürich
07/2014 Facharztprüfung FMH Allgemeine Innere Medizin
2013 Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften am Institut für Molekulare Kardiologie, Universität Zürich

Publikationen

Publikationen PD Dr. med. Dr. sc. nat. Stephan Winnik

Die aktuelle Publikationsliste finden Sie hier

Anfahrt

Adresse

GZO Spital Wetzikon

Spitalstrasse 66
8620 Wetzikon / ZH

Webseite: www.gzo.ch
Jetzt anrufen: +41 44 5513863
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook Instagram YouTube E-Mail Print