Prof. - Clément Werner - Wirbelsäulenchirurgie -

Prof. Dr. med. Clément Werner

Spezialist für Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie in Pfäffikon

Prof. - Clément Werner - Wirbelsäulenchirurgie -
Prof. Werner hat sich als renommierter orthopädischer Chirurg vor allem auf das Iliosakralgelenk (ISG), die Wirbelsäule und das Beckens spezialisiert. Hier überzeugt er mit einer beeindruckenden internationalen Ausbildung – und mit enormer Erfahrung. Durch zahllose wissenschaftliche Beiträge hat er sich einen hochklassigen Ruf in Forschung und Lehre erworben.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • ISG Arthrose / Arthropathie
  • Becken/Hüft-Chirurgie
  • Wirbelsäulen-Chirurgie
  • Interventionelle Schmerztherapie

Über Prof. Dr. med. Clément Werner

Rücken- und Beckenschmerzen beeinträchtigen die Lebensqualität massiv – und nehmen häufig die ganze Freude an der Mobilität. So bestimmen sie oft den gesamten Alltag. Nahezu jeder Mensch ist im Laufe seines Lebens davon betroffen. Was aber, wenn sich aus den Schmerzen am Rückgrat ein chronisches Leiden entwickelt, oft sogar ohne dass die Ursache der Beschwerden gefunden wird? Genau darauf hat sich Prof. Dr. Clément Werner spezialisiert – auf Erkrankungen und Verletzungen von ISG, Wirbelsäule und Becken. Denn gerade Veränderungen in diesen Bereichen sind oft der Grund für chronische Schmerzen.

Prof. Dr. med. Clément Werner besitzt rund um Iliosakralgelenk, Wirbelsäule und Becken eine umfassende Expertise, die er sich in vielen nationalen und internationalen orthopädisch-chirurgischen Weiterbildungen erworben hat. Allein zwischen 2005 und 2007 absolvierte er drei Fellowships in den USA, zudem war er als Oberarzt an der Universitätsklinik Balgrist und in leitenden Positionen am Universitätsspital Zürich tätig – zum Schluss als Stellvertretender Klinikdirektors. 2012 wurde er aufgrund seiner zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Buchbeiträge zum Titular-Professor ernannt. Auch sonst ist der orthopädische Spezialist bestens vernetzt: Prof. Clément Werner gehört zahlreichen Fachgesellschaften und Fachgremien sowie verschiedenen Fachredaktionen an.

Engagierter Spezialist: Forschungsdrang als Lebenselixier

„Neugier und Forschung begleiten mich seit Beginn meiner medizinischen Laufbahn“, sagt Prof. Dr. med. Clément Werner über sich selbst. So ist es ihm ein Anliegen, innovative Behandlungsmethoden und Operationstechniken kennenzulernen, sie selbst zu erforschen und entsprechend zu optimieren. „Mein Ziel ist es, ein optimales Resultat für meine Patientinnen und Patienten zu erreichen“, erklärt er. Dieser engagierte Ansatz spricht sich herum: Seit mehr als zwanzig Jahren behandelt Prof. Werner Patientinnen und Patienten, die aus der ganzen Welt mit Verletzungen und Erkrankungen an ISG, Wirbelsäule, Becken und Hüfte zu ihm kommen.

Eines seiner besonderen Forschungs- und Spezialgebiete ist das Iliosakralgelenk. Dieses Gelenk, das normalerweise von einem straffen Bandapparat stabilisiert wird, gilt als die Verbindung zwischen Kreuzbein und Darmbein und wird daher auch als Kreuzbein-Darmbein-Gelenk bezeichnet. Auch wenn dieses Gelenk zumeist einzeln genannt wird – es gibt zwei Iliosakralgelenke, eines links, eines rechts. Die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Methoden und Techniken und deren kreative Weiterentwicklung rund um diese Gelenke beispielsweise haben dazu geführt, dass Prof. Werner ein eigenes Implantat zur Fusion des Iliosakralgelenks konzipiert hat: Ein Implantat, welches in einem minimal-invasiven Eingriff eingesetzt wird. Die Besonderheit dabei: Umgehend nach der Operation kann dieses Implantat voll belastet werden. Über 500 ISG-Operationen hat der Spezialist bereits durchgeführt, seitdem er 2005 begonnen hat, sich intensiv mit diesem Gelenk zu beschäftigen.

Spezialgebiet: Iliosakralgelenk

Durch seine Pionierarbeit gilt Prof. Werner zum Thema Iliosakralgelenk und entsprechende Implantate selbstverständlich auch als gefragter Referent auf wissenschaftlichen Kongressen. Die ISG-Arthropathie – also Erkrankungen an den Iliosakralgelenken – gehören laut Prof. Werner zu den am häufigsten übersehenen Krankheiten: „Es ist sozusagen ein unterdiagnostiziertes Problem, was zur Folge hat, dass sich Patientinnen und Patienten bei vielen Ärzte vorstellen und nicht selten auf die psychiatrische Schiene abgeschoben werden“, erklärt er. Allerdings: „Mit einer Inzidenz von siebzig Prozent ist der tieflumbale Rückenschmerz gerade bei älteren Menschen ein häufiges Krankheitsbild“, so der Experte. Tatsächlich stellte Prof. Dr. med. Clément Werner immer wieder fest, dass bei einem Drittel der Fälle die Ursache beim iliosakralen Gelenk liegt.

Wegen des breiten Beschwerdebildes und der Komplexität der Anatomie, so der erfahrene Chirurg, bleibe das Problem jedoch oft unerkannt. In der Pfäffikoner etzelclinic, wo Gelenkchirurgie-Spezialisten für alle Bereiche des Bewegungsapparates bei sämtlichen konservativen wie chirurgischen Fragen mit höchster Kompetenz und Erfahrung individuelle Behandlungspläne entwickeln, steht mit Prof. Dr. med. Clément Werner ein international anerkannter Spezialist für das Iliosakralgelenk zur Verfügung. Ein Facharzt und Forscher, der mit sämtlichen konservativen Methoden vertraut ist und vor allem durch die von ihm selbst entwickelten chirurgischen Interventionen ein erstaunliches Renommee besitzt. Als Prof. Werner im Sommer 2021 in die etzelclinic wechselte, die sich gerade als Vorzeigeinstitution der Hochleistungsmedizin etablierte, war dies also nur ein logischer Schritt.

Wirbelkörperbrüche: hohe Expertise

Auch bei osteoporotischen Brüchen im Bereich der Wirbelkörper oder des Beckens ist Prof. Werner der richtige Ansprechpartner. Durch seine immense Erfahrung und mit tatkräftiger Unterstützung seines kompetenten Teams ist er in der Lage, in den meisten Fällen einen solchen Bruch mit einem minimal-invasiven Eingriff zu stabilisieren. Bei Wirbelfrakturen wird die Wirbelsäule mithilfe von Ballons aufgerichtet und danach mit Knochenzement stabilisiert, um die ursprüngliche Form der Wirbelsäule wiederherzustellen.

Auch bei Beckenringfrakturen geht Prof. Clément Werner minimal-invasiv vor: Dabei bringt er stabilisierende Schrauben über kleine Schnitte in den Körper ein, die so gut wie keine Narben hinterlassen. Der Vorteil dieser Operationsmethode, die ein großes handwerkliches Geschick, viel Können und Erfahrung erfordert, ist die rasche Mobilisierung der Patienten nach dem Eingriff. Auch Komplikationen durch lange Bettlägerigkeit können so vermieden werden, weil der Aufenthalt im Spital enorm reduziert wird.

Patientinnen und Patienten, die zu Prof. Clément Werner in die hochkarätige etzelclinic kommen, können sicher sein, dass sie mit den neuesten minimal-invasiven Methoden behandelt werden. In manchen Fällen können durch eine endoskopische Behandlung der Schmerzfasern die Rückenschmerzen auch ohne Versteifungsoperation und ohne Implantate angegangen werden. Gerade für viele Menschen, deren Alltagsleben schon lange von Rückenschmerzen beeinträchtigt wird, ist das eine gute Nachricht.

Hochleistungsmedizin par excellence: Engagement und Leidenschaft

Prof. Dr. med. Clément Werner gibt sich nicht damit zufrieden, gemeinsam mit seinem Team komplexe Aufgaben zu lösen und seine Patientinnen und Patienten mit der individuell optimalen Therapie zu versorgen – von der Erstversorgung einer Arthrose über die gesamte Chirurgie an Wirbelsäule und Hüfte bis zu den Feinheiten der Interventionellen Schmerztherapie mit individuellen Infiltrationen. Dieser hochengagierte Facharzt möchte sein umfangreiches Wissen auch an kommende Generationen weitergeben – und daher liegt es ihm besonders am Herzen, junge angehende Ärzte auszubilden und zu fördern.

Auch die Freude, die Prof. Dr. med. Clément Werner an Behandlungen des Bewegungsapparates verspürt, möchte er vermitteln. Denn er weiß: Nur wer sich selbst für seine Disziplin begeistert, kann Höchstleistungen liefern. Und nur wenn auftretende Erkrankungen fachlich richtig erkannt und dementsprechend professionell behandelt werden, wird Patientinnen und Patienten von Grund auf geholfen. Die Leidenschaft lässt sich nicht immer vermitteln – aber zu seinem Spezialgebiet rund um das Iliosakralgelenk gibt Prof. Werner regelmäßig Fortbildungen. Und das nicht nur in der Schweiz und in Deutschland, sondern auch international. Die Dankbarkeit seiner Patientinnen und Patienten über ein schmerzfreies Leben spricht für sich.

Lebenslauf

Lebenslauf Prof. Dr. med. Clément Werner

2021 – bis heute etzelclinic
2016 – 2021 Ortho Clinic Zürich
2016
  • Stellvertretender Klinikdirektor
  • Mitglied der Aufsichtskommission für Einkauf USZ und ehemals stv. Leiter der Subkommission Implantate
  • Führung von insgesamt 3 Forschungsgruppen (Osteologie; Biomechanik und klinische Forschung)
  • Gutachterliche Tätigkeit: Fachausweis Vertrauensarzt SSGV-SSMC, Mitglied im Gutachterausschuss der Spitaldirektion USZ
2008 – 2016 Leitender Arzt Team Wirbelsäulen-, Becken-, Hüftchirurgie, Klinik für Unfallchirurgie UniversitätsSpital Zürich
2008
  • Oberarzt
  • Klinik für Orthopädie (2 Jahre), Uniklinik Balgrist (Prof. C. Gerber)
2005 – 2008 Voll lizenzierte klinische Fellowships
  • Orthopaedic Traumatology (08/2005 – 07/2006)
    mit Schwerpunkt Becken- und Acetabulumrekonstuktion (1 Jahr), Dept. of Orthopaedic Traumatology; R. Adams Cowley Shock Trauma Center; Bal-timore, Maryland, U.S.A. (A. Pollak, MD; C. Turen, MD) davon 3-monatige Rotation am Johns Hopkins Hospital
  • Spine Trauma (08/2006 – 01/2007)
    (6 Monate), davon 3 Monate Rotation im VA Maryland und Kernan Hospital (K. Poelstra, MD); Dept. of Orthopaedics University of Maryland Medical system Baltimore, Maryland, U.S.A. (D. Gelb, MD; S. Ludwig MD)
  • Orthopaedic Traumatology (02/2007 – 07/2008)
    mit Schwerpunkt der Revisionstraumatologie und Acetabulumchirurgie (6 Monate), Orthopaedic Trauma Service Hospital for Special Surgery, New York, U.S.A. (Prof. D. L. Helfet, MD) inkl. Rotation in Westchester NY Trauma Center, Westchester, U.S.A. (D. Asprinio; MD)
  • Acute Care Surgery (6 Wochen)
    (6 Wochen) UBC Division of General Surgery/Trauma Services at Vancou-ver Coastal Health-VGH Site (M. Hameed, MD), Vancouver/ Canada
2000 – 2003
  • Assistenzarzt
  • Allgemeine Chirurgie und Orthopädie (1 Jahr), Tiefenauspital Bern (Dr. S. Birrer; Prof. H. U. Stäubli)
  • Wissenschaftlicher Assistent Labor für Biomechanik (1 Jahr), Uniklinik Balgrist (Dr. H.A.C. Jacob; Prof. C. Gerber)
  • Unfallchirurgie (1 Jahr); UniversitätsSpital Zürich (Prof. O. Trentz)
  • Klinik für Orthopädie (2 ½ Jahre) Uniklinik Balgrist (Prof. C. Gerber)


Publikationen

Publikationen Prof. Dr. med. Clément Werner

Alle Veröffentlichungen von Prof. Werner, finden Sie hier

Anfahrt

Adresse

etzelclinic - Center for Minimally Invasive Surgery

Churerstraße 43
8808 Pfäffikon

Webseite: professorwerner.ch
Telefon: +41 44 5087049
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print