Dr. - Björn Drews - Kniechirurgie -

Dr. med. Björn Drews

Spezialist für Kniechirurgie, Sportorthopädie in Pfronten

Dr. - Björn Drews - Kniechirurgie -
Dr. Drews ist bei allen Fragen rund ums Knie der richtige Ansprechpartner. Ob Knorpel, Meniskus oder Kniescheibe – vor allem sportliche Menschen sind bei ihm bestens aufgehoben. Das liegt auch daran, dass er in der Sporttraumatologie ebenfalls eine hohe Expertise besitzt.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Rekonstruktive Kniechirurgie
  • Kreubandchirurgie
  • Sportorthopädie/-traumatologie
  • Arthroskopische Chirurgie
  • Knorpelzelltransplantationen
  • Unfallchirurgie
  • Knieluxationen
  • Kniescheibenchirurgie
  • Beinachsenkorrekturen

Über Dr. med. Björn Drews

Wenn sich ein Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit voller Leidenschaft und großem Engagement auf ein einziges Gelenk spezialisiert, ist das für alle Patientinnen und Patienten im weiten Umland eine gute Nachricht. Dr. med. Björn Drews beweist an der St. Vinzenz Klinik Pfronten, dass er sich selbst als hochspezialisierter Experte eine faszinierende Vielseitigkeit bewahrt hat. Denn gerade wenn es um das Knie geht, zeigt sich: Ein Arzt, der mit allen Facetten dieses überaus komplexen Gelenks vertraut ist, ist der perfekte Ansprechpartner bei Beschwerden, Erkrankungen und Verletzungen. Dr. Drews kennt sich darüber hinaus übrigens auch mit dem Fuß und dem Sprunggelenk aus – und besitzt viel Erfahrung in der Sporttraumatologie.

Die Aktivitäten, mit denen Dr. med. Björn Drews beim Thema Knie von sich reden macht, sind ebenso vielseitig wie das Gelenk selbst: Der Leiter der Kniechirurgie und Sportorthopädie in Pfronten überrascht die Fachwelt mit Aufsätzen zum Thema „Knie und Tanzsport“ in Publikationen der Europäischen Sportorthopädischen Gesellschaft, er sitzt als
festes Mitglied im „Knie-Ligament“-Komitee der Deutschsprachigen Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie, er ist Redakteur der Zeitschrift „Sports Orthopedics and Traumatology“ – und er betreute auch schon mal einen Judo-Weltcup und ein Football-Team als Sportarzt.

Meniskusverletzungen, Knorpelschäden, vorderes und hinteres Kreuzband, Kreuzbandrevision, Seitenbänder, ausgekugelte Kniescheiben, Patellainstabilität, Patellahyperkompression, Achsfehlstellung und Gelenkbrüche: Dr. med. Björn Drews hat sich nahezu komplett dem Kniegelenk verschrieben und sich dadurch in allen diesen Bereichen ein hohes Renommee erworben. Denn auch wenn er immer wieder Forschungsergebnisse publiziert, orthopädische Veranstaltungen publiziert oder sich in anderer Weise für seine Disziplin engagiert – im Fokus stehen seine Patientinnen und Patienten in der St. Vinzenz Klinik Pfronten.

Erfahrener Knie- und Sportarzt

Da hat der erfahrene Knie- und Sportarzt eine große Verantwortung für das gesamte Umland: Denn die St. Vinzenz Klinik bietet den Menschen in der Region eine herausragende Anlaufstelle, wenn es um die Gesundheit geht. Heute überzeugt die traditionsreiche Klinik damit, dass hier medizinische Grundversorgung für alle Patientinnen und Patienten angeboten wird – und dass gleichzeitig auch hochspezialisierte Medizin Platz findet, die den Ruf der Pfrontener Institution weit über die Grenzen des Ostallgäus hinausträgt. Auch die technische Ausstattung mit drei großen Operationssäle und einem innovativen Lüftungssystem zeigt, dass es sich hier um eine hochmoderne Einrichtung handelt.

Traditionell ist die St. Vinzenz Klinik auf drei Bereiche spezialisiert: Innere Medizin, Chirurgie – und eben die orthopädische Chirurgie. In einem weltbekannten Skigebiet, das mit zahlreichen Schleppliften, Skipisten und sogar einem Snowboard-Funpark jedes Jahr viele Menschen anlockt, muss die Orthopädie medizinische Leistungen auf Top-Niveau anbieten. Kein Wunder also, dass die Klinikleitung besonders bei der Besetzung des Leiters der Kniechirurgie und Sportorthopädie einen renommierten Spezialisten wählte. Und Dr. Drews leitet nicht nur seine Abteilung mit großem Sachverstand und Empathie, er hat auch die Funktion als Oberarzt der Chirurgie inne – und ist „Stellv. Leiter Zentrale Interdisziplinäre Notaufnahme“.

Traumatologie nach internationalen Standards

Auch die zahlreichen Zusatzbezeichnungen, mit denen Dr. med. Björn Drews sein Expertise im Laufe der Zeit ausgebaut und verfeinert hat, spricht für sich. So ist er ausgebildeter ATLS- Provider – und damit in der Lage, in der Notaufnahme Traumata nach internationalen Standards zu behandeln, was vor allem nach Unfällen oder Sportverletzungen große Vorteile hat. Diese hohe Qualifizierung nach weltweitem Ausbildungskonzept (Advanced Trauma Life Support) gibt Patientinnen und Patienten die Sicherheit, dass Dr. Drews in der Schockraumversorgung immer richtig handelt. Natürlich kommen ihm diese Kenntnisse auch beispielsweise bei Skiunfällen zugute, die nicht lebensbedrohlich sind.

Weitere Zusatzbezeichnungen, über die Dr. Drews verfügt, kreisen zumeist wieder um das Knie als sein favorisiertes Gelenk. So wurde er von der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie als Instruktor für Arthroskopie zertifiziert, er besitzt die Zertifikation für die Knorpelzelltransplantation, was ihn bei Schäden am Gelenkknorpel zum ausgewiesenen Experten macht – und er ist selbstverständlich von der Deutschen Kniegesellschaft als Kniechirurg zertifiziert. In der speziellen Unfallchirurgie und der fachgebundenen Röntgendiagnostik kann Dr. Drews ebenfalls Zusatzbezeichnungen vorweisen. Auch in der Lehre ist er übrigens aktiv – an der Universität Ulm unterrichtet er unter anderem das Wahlfach Sporttraumatologie.

Mitten im Skigebiet: ideale Anlaufstelle

Wer es also im gebirgigen Großraum der 13-Dörfer-Gemeinde Pfronten direkt an der Grenze zu Tirol mit Verletzungen und Erkrankungen am Knie zu tun hat, darf sich gern an die St. Vinzenz Klinik wenden. Dass Dr. med. Björn Drews als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie auch in anderen Bereichen der Gelenkchirurgie reichlich Erfahrung hat, liegt bei seinen vielseitigen Aktivitäten auf der Hand. So ist er bei Knochenbrüchen in der Nähe des Kniegelenks, bei Verletzungen oder etwa Knorpelschäden des Sprunggelenks und bei Erkrankungen am Fersenbein wie einem Fersensporn ebenfalls genau der richtige Arzt.

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Björn Drews

Lebenslauf

2002 - 2008 Studium Humanmedizin Universität Ulm 
2009 - 2013 Sportklinik Stuttgart:
Assistenzarzt in der Fachklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportorthopädie
2013 - 2014 Klinikum Esslingen:
Assistenzarzt in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
2014 - 2015 Universitätsklinik Ulm:
Assistenzarzt Klinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
2015 Department of Sports Medicine, UPMC, Pittsburgh,
USA AGA-Fellowship für Kreuzbandchirurgie bei Dr. Freddie Fu
2015 - 2016 Universitätsklinik Ulm:
Funktionsoberarzt Klinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
2016 - 2017 Universitätsklinik Ulm:
Oberarzt in der Klinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie
seit 07/2017 St. Vinzenz Klinik Pfronten:
Oberarzt Chirurgie und ärztliche Tätigkeit im MVZ St. Vinzenz (Pfronten & Füssen)
seit 01/2018 St. Vinzenz Klinik:
Leiter der Kniechirurgie und Sportorthopädie
seit 01/2021 St. Vinzenz Klinik:
Stellvertretender Leiter der Zentralen Interdisziplinären Notaufnahme

Qualifikationen

2008 Promotion
„Aktivitätsbestimmung des M. Crohn mittels Powerdopplersonographie: ein Vergleich mit
der histopathologischen Aktivität.“ Abteilung Innere Medizin der Universitätsklinik Ulm 
2014 ATLS-Provider
2015 Anerkennung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2016 Anerkennung AGA-Instruktor
2016 Zertifiziert zur autologen Knorpelzelltransplantation (AMG)
2016 Zertifizierter Kniechirurg (DKG)
2017 Zusatzbezeichnung „spezieller Unfallchirurg“
2017 Zusatzbezeichnung „fachgebunde Röntgendiagnostik“
2021 Zusatzbezeichung Sportmedizin

Mitgliedschaften

  • AGA (deutschsprachige Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie)
  • GOTS (Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin)
  • DKG (Deutsche Gesellschaft für Kniechirurgie)
  • DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie)
  • ESSKA (European Society of Sports Traumatology, Knee Surgery & Arthroscopy)
  • AO-Trauma (Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese)
  • DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention)
  • Bayerischer Sportärzteverband
  • Mitglied des Komitees „Knie-Ligament“ der AGA
  • Vorsitzender des Komitees „Junges Knie“ der DKG

Weitere Aktivitäten
2009 - 2013 Teamarzt American Football (Fellbach Warriors)
2014 - 2017 Orthopädischer/chirurgischer Partner der Sportmedizin in der Universitätsklinik Ulm

Anfahrt

Adresse

St. Vinzenz Klinik Pfronten im Allgäu

Kirchenweg 15
87459 Pfronten

Webseite: www.vinzenz-klinik.de
Telefon: +49 8363 4133000
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print