Prof. - Matthias Heuer - Hernienchirurgie -

Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer

Spezialist für Hernienchirurgie, Schilddrüsenchirurgie, Refluxchirurgie in Herten, Westfalen

Prof. - Matthias Heuer - Hernienchirurgie -
Prof. Heuer besitzt vor allem als Spezialist für Eingeweidebrüche und Schilddrüsenerkrankungen große Reputation. Mit innovativen minimal-invasiven und roboter-assistierten Operationsverfahren steht er für besonders schonende Eingriffe – auch wenn es um Sodbrennen geht.

Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Hernienchirurgie (Bauchwandbrüche)
  • Endokrine Chirurgie (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere)
  • Refluxchirurgie (Sodbrennen)
  • Koloproktologische Chirurgie (Dick- und Enddarmerkrankungen)
  • Minimalinvasive Chirurgie („Schlüsselloch“-Operationen); auch per OP-Roboter

Über Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer

Ein erfahrenes Team, Ausstattung auf dem aktuellen Stand der Technik und innovative Behandlungsmethoden auf internationalem Niveau – so geht die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie am St. Elisabeth-Hospital Herten in die Zukunft der Hochleistungsmedizin. Im Mittelpunkt dieser Entwicklung steht ein renommierter Facharzt, der seinen medizinischen Fokus vor allem auf zwei Disziplinen legt: Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer hat sich als Spezialist für Hernienchirurgie und die Schilddrüsenchirurgie gleichermaßen einen Namen gemacht – und als besonders versierter Operateur bei der Refluxbehandlung.

Als Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer 2016 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie am St. Elisabeth-Hospital Herten wurde, war das ein klares Zeichen: Hier konnte ein hochspezialisierter Mediziner verpflichtet werden, der vor allem in der Hernienchirurgie und bei Fragen rund um die Schilddrüse überregionale Strahlkraft besitzt – und der mit seinem Anspruch, die moderne Medizin mit Innovationslust und Erfindergeist zu optimieren, bestens zum leistungsstarken Krankenhaus im nördlichen Ruhrgebiet passt.

Das St. Elisabeth-Hospital Herten versorgt bereits seit über 115 Jahren Menschen in kritischen Lebenssituationen. Und seit dem Zusammenschluss des Hauses mit dem Prosper-Hospital in Recklinghausen bilden ganze achtzehn hochkarätige medizinische Fachabteilungen die Basis für die regionale Gesundheitsversorgung: Über 35.000 stationäre und 60.000 ambulante Patientinnen und Patienten werden im Stiftungsklinikum Proselis jährlich medizinisch, pflegerisch und therapeutisch betreut – und zwar hervorragend.

Hochspezialisiert: Hernienchirurgie und Schilddrüsenchirurgie

Was für Prof. Heuer in dieser Konstellation besonders wichtig ist, zeigt sich am interdisziplinären Ansatz, den er als Grundlage hochspezialisierter Medizin der Gegenwart ansieht: Wer in seinen eigenen Fachbereichen eine dermaßen hohe Expertise besitzt, möchte sich in der Zusammenarbeit ebenfalls auf große Kompetenz verlassen – weil nur so optimale Ergebnisse zu erzielen sind.

Kein Wunder, dass Chefarzt Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer bei innovativen Operationsverfahren immer auf dem neuesten Stand bleibt. So gilt er als Mitbestreiter der hochmodernen roboter-assistierten Chirurgie. Mit diesem minimal-invasiven Eingriff kann sehr schonend und hochpräzise operiert werden.

Hohe Expertise: vielseitige minimal-invasive Operationsmethoden

Um solche Eingriffe durchzuführen, braucht ein Facharzt einen hohen Grad an Meisterschaft im Bereich der minimal-invasiven Chirurgie. Gerade in der modernen Hernienchirurgie, wenn es um Eingeweidebrüche und Eingriffe an der Bauchwand geht, stehen solche Methoden für eine an den betroffenen Menschen orientierte Medizin. Denn für Patientinnen und Patienten bedeutet das weniger Traumen, ein wesentlich geringeres Risiko von Komplikationen, weniger Schmerzen und schnellere Heilungsprozesse – und das zumeist mit kaum sichtbaren Narben.

Dazu kommt, dass bei Operationen die chirurgische Präzision erwiesenermaßen der entscheidende Faktor für eine erfolgreiche Behandlung ist – und damit die Expertise des Facharztes. Bei Prof. Dr. med. Dr. Matthias Heuer können sich die Menschen sicher sein: Ob es um einen Zwerchfellbruch geht, einen Nabel- oder Narbenbruch oder um eine Leistenhernie, im zertifizierten Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie von Prof. Heuer sind sie genau richtig.

Das gilt natürlich ebenfalls bei Erkrankungen der Schilddrüse – denn auch hier entscheidet eine präzise Chirurgie über den Behandlungserfolg. Prof. Heuer hat sich auf die gesamte endokrine Chirurgie spezialisiert und zählt so ebenso bei Operationen an der Schilddrüse und Nebenschilddrüse zu den Experten. Auch hier orientiert sich der Chirurg mit seinem Team an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wie an aktuellen Leitlinien – was sich auch daran zeigt, dass die Klinik als Schilddrüsenzentrum zertifiziert ist.

Auf schonende Eingriffe können sich Patientinnen und Patienten aus dem Ruhrgebiet und den angrenzenden Regionen in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie am St. Elisabeth-Hospital in Herten bei allen Operationen im Bauchraum verlassen. Das gilt für neuartige Methoden der Refluxbehandlung ebenso wie für Erkrankungen am Dickdarm und am Enddarm – also für die koloproktologische Chirurgie. Beim Thema Krebserkrankungen an Leber, Darm und vor allem am Magen ist Prof. Heuers Expertise ebenfalls oft gefragt, auch bei Zweitmeinungen. 

Wer sich in Herten an die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Koloproktologie wendet, erhält also immer eine hochklassige Versorgung, bei der stets die Menschen im Mittelpunkt stehen – mit allen Hoffnungen, Sorgen und Nöten. Denn das vergisst das engagierte Team um Prof. Heuer auch bei den Weiterentwicklungen moderner Hochleistungsmedizin niemals: Bei aller medizinischer Kompetenz und interdisziplinärer Zusammenarbeit geht es immer darum, die individuell optimale Lösung für jede einzelne Patientin und jeden einzelnen Patienten zu finden.

Anfahrt

Adresse

Stiftungklinik PROSELIS - Standort St. Elisabeth-Hospital Herten

Im Schloßpark 12
45699 Herten, Westfalen

Webseite: www.proselis.de
Jetzt anrufen: +49 2366 9929001
Festnetz zum Ortstarif

Whatsapp Twitter Facebook VKontakte YouTube E-Mail Print